Warum machen wir das?

Der Online-Handel boomt und Prognosen deuten einen anhaltenden Trend an. Innerhalb von 10 Jahren (2008 zu 2018) ist der Umsatz im Bereich B2C-E-Commerce von 12,6 Milliarden Euro auf 53,3 Milliarden Euro gestiegen. Allein im Jahr 2020 wurden etwa 315 Millionen Pakete retourniert.

Das wachsende Volumen an Retouren bringt Herausforderungen mit sich:

CO2 Emission

Rücksendungen von Online-Käufen belasten die Umwelt durch zusätzlich entstehende CO2-Emissionen für Rücktransport und Verpackungsmüll und verursachen in Deutschland jährlich rund 238.000 Tonnen CO2.

Weitere Informationen

Vernichtung

Retournierte Produkte werden häufig pauschal vernichtet. Solange aufgrund ineffizienter Prozesse die Handlingskosten den erwarteten Erlös übersteigen, kommt es zu einer aktiven Wert- und Ressourcenvernichtung.

Ungenutzte Chancen

Nicht digital erfasste Retourengründe und eine intransparente Verwertung der Rücksendungen führen zu ungenutzten Chancen und langfristig zu wirtschaftlichen Verlusten.

Unsere Lösungsansätze

Wir reduzieren CO2 Emission.

Unser Anliegen ist es, den CO2-Ausstoß zu verringern. Dies erreichen wir durch die direkte Annahme Ihrer Retouren und somit durch eingesparte Transportwege sowie durch die Verwendung von recyclingbaren Kartonagen und Materialien.

Wir wirken der Retouren­massenvernichtung entgegen.

Wir kümmern uns um nicht wieder verkäufliche Retouren und bringen diese wieder an glückliche Endkunden. Jeder Artikel wird sorgfältig geprüft und mit unserer hauseigenen Reparatur- und Fotowerkstatt wieder verkaufsfähig gemacht. Durch smarte Prozesse senken wir die Handlingskosten und erhöhen gleichzeitig den erwarteten Verkaufspreis.
mehr zum Retourenworkflow

Wir bieten die Chance Erlöse aus nicht wieder verkäuflichen Retouren zu generieren.

Mit unserem Dashboard bieten wir volle Transparenz über jegliche Daten hinsichtlich der Retouren. Ab sofort sind die Gründe aller Rücksendungen transparent. Damit können nicht nur Erlöse aus bisher unverkäuflichen Retouren generiert werden, sondern die Rücksendegründe dienen auch der Verbesserung von Produkten und somit der zukünftigen Retourenvermeidung.
mehr zur Software

Unsere Geschichte

  1. 2011

    Gründung

    Start mit Baby- & Kleinkindartikeln
    Zeitungsartikel
  2. 2014

    Entwicklung reboto

    Software für Retouren-Kreislauf
    Mehr zu reboto
  3. 2017

    Umzug nach Berlin

    Erweiterung der Produktkategorien
    Zeitungsartikel
  4. 2022

    Eröffnung des neuen Logistikcenters

    + Software-Erweiterung WMS-Modul
    Zur Pressemitteilung

Unser Team

Dominik Lenzin

OPERATIONAL FOUNDER
E-Commerce & Supply Chain Management

Nabil Ben Said

CO-FOUNDER
Software Development

Miguel Tisler

LOGISTIK & FULLFILLMENT

Kontakt